Die SUP-Challenge um Sylt!

 

2024 folgt die zweite SYLT-SUP-TROPHY um die Nordseeinsel Sylt.

Powered by Jimmy Lewis 

Highlights im Überblick!

-Maximal 14 Teilnehmer sind zugelassen!

-Sup Boards bis 14ér erlaubt.

-Eine Woche Stand-by Event

 -Wir sind Side Event zum großen California Wingfoil Masters  Sylt 

     by Choppy Water!

-Drei Longdistance Rennen 1x Technical Race am Brandenburger Strand vor hunderten Menschen!

-Gastromeile, Showbühne, Fahrerlager....

-Wandertrophy für Herren und Damen

-Freundschaften und gute Atmosphäre!

 

 

Jimmy Lewis 

Shaping and building boards for over 50 years now.

Many shapes are timeless. Surf, kite, stand up , foil….and many more.

Jimmy getˋs the GOLDEN RATIO in each and every one of his shapes.

Vertrieb Europa:

Jan Muellers

HAIKU Sports Distribution

Donker Str. 209

41066 Moenchengladbach

Mobile & WhatsApp:  +49-172 349 5688

mailto: jan@haiku-sports.com

www.haiku-sports.com

Anmeldungen geschlossen.

 2023 gelang uns erfolgreich die Premiere. Doch nach der Trophy ist vor der Trophy. 2024 haben wir die Erfahrungen der Premiere eingebaut und freuen uns auf die zweite Ausgabe der Sylt-Sup-Trophy 2024.

Es gibt dazu ein neues Logo und auch T-Shirts und Caps.

Achtung! 2024 nur noch Boards bis 14 Fuß erlaubt.
Wir sind auch 2024 wieder ein Side Event zum großen Wingfoil Cup von Choppy Water. Alle Teilnehmer profitieren wieder durch das Fahrerlager, Essengutscheine, Duschen, Toiletten, gesichertes Material, Boots-Team, Flaggen, Bojen, Gastromeile, Partys & Vergünstigung beim Autozug-Sylt.

Termin ist wieder die letzte Juliwoche 29.07. bis 4.08.24

Die Anmeldegebühr beträgt 250,- Euro für das einwöchige Stand By Event.

Wir sind ausgebucht und freuen uns über ein volles Teilnehmerfeld mit 14 TOP-SUP-Athleten/innen!


2024

Erfolgreiche Premiere der SYLT-SUP-TROPHY

 

Die Premiere der SYLT-SUP-TROPHY ist erfolgreich verlaufen.

Pünktlich um 10:40 Uhr startete die letzte Etappe der Sylt-SUp-Trophy bei S-SW Wind auf der Ostseite. Der angesetzte 10-Kilometer-Kurs erwies sich als Downwinder entlang der Küste von Munkmarsch bis Mellhörn bei List. Knackige vier bis fünf Windstärken trieben die SUP-Athleten direkt zum Ziel. Nur auf dem letzten Kilometer mussten die Sportler entgegen der Windwellen zum Strand paddeln.

In einem packenden Sprint konnte sich der routinierte Sten Schuur gegen den Berliner Vollblutsportler Martín Teichmann durchsetzen. Sten sicherte sich mit diesem Etappensieg gleichzeitig die Wandertrophy. Ebenso sicherte sich Marion Behrens mit Power und Geschick beim Navigieren der Ideallinie den ersten Platz bei den Damen und damit gemeinsam den Sieg der Wandertrophy zusammen mit Sten Schuur. Tina Funke kam kurz hinter Marion ins Ziel. Tina hätte beinahe einen falschen Strandabschnitt angesteuert und musste sich mit einem zunehmenden Seitenwind auf dem Meer auseinandersetzen. Teamplayer Martin paddelte jedoch rechtzeitig entgegen und wies ihr somit den richtigen Kurs ins Ziel. Am Strandabschnitt bei Mellhörn wurden die Teilnehmer von ihren Familien, Freunden und dem Regatta-Team empfangen.

Sten und Marion erhalten zu der Wandertrophy einen neuen Surfanzug der Marke Sooruz. Alle Teilnehmer erhalten eine wasserfeste Tasche von Surflogic und eine Medaille für die erfolgreiche Teilnahme an der SYLT-SUP-TROPHY.

Bei ausgelassener Stimmung und strahlenden Gesichtern kann die Premiere der SYLT-SUP-TROPHY als großer Erfolg gesehen werden. 2024 wird es mit zusätzlich mit neuen Ideen die zweite Austragung geben.

Wir möchten uns bei den Teilnehmern und bei dem Team von Choppy Water für die Unterstützung bedanken. Mit Begeisterung und Pioniergeist ist die SYLT-SUP-TROPHY ein ganz besonderes Event für SUP-Sportler geworden.

 

Die Siegerehrung fand gebührend um 18 Uhr auf der Bühne vom Multivan Windsurfcup statt. Zahlreiche Zuschauer, Windsurfer und Sup-Interessenten applaudierten den Teilnehmern auf der Bühne.


2023
 

SYLT-SUP-TROPHY

Pressetext SYLT-SUP-TROPHY - MONTAG BIS MITTWOCH

 

Die Sylt-SUP-Trophy feiert ihre Premiere auf der Insel Sylt (25.07. bis 30.07.23). 

 

Parallel zum Multivan Windsurfcup organisiert der Musiker und SUP-Sportler Alexander Wilken, alias Prince Alec, die Sylt-SUP-Trophy. Die Wassersportler müssen dabei die Insel Sylt auf der West- und Ostseite mit Strecken von 25 bis 30 Kilometern am Stück bezwingen. In drei Etappen werden insgesamt etwa 70 Kilometer zurückgelegt. Das Format wird im Rahmen eines einwöchigen Standby-Modus ausgetragen. Die anspruchsvollen Wellen, der Wind und die Strömungsverhältnisse stellen dabei eine besonders schwierige Herausforderung dar. Ausdauer, Erfahrung im Paddeln in Wellen und eine starke mentale Einstellung werden von den Sportlern gefordert. Gefahren wird auf langen Offshoreboards mit einer Länge von bis zu 5,30 Metern. An den ersten beiden Tagen zeigte sich das Meer von seiner wilden Seite. Die vier Teilnehmer nutzten die Bedingungen, um sich einzupaddeln und auf die Downwindstrecke am Donnerstag vorzubereiten. Am Donnerstag wird bei Südwind eine 25 Kilometer lange Strecke von Hörnum bis zum Lister Strand gepaddelt. Die Wassersportler werden voraussichtlich fünf bis sieben Stunden benötigen, um die Westsrecke der prominenten Insel zu bewältigen. Morgen werden bereits die ersten vorläufigen Platzierungen bekannt gegeben. Wer wird die neue Wandertrophy für ein Jahr mit nach Hause nehmen? Die Teilnehmer sind: Martín Teichmann, Marion Behrens, Sten Schuur und Tina Funke.

 

 

Pressetext Sylt-Sup-Trophy Donnerstag bis Freitag

 

Downwinder und Umrundung der Südspitze von Sylt

 

Das Nordseewetter zeigte in dieser Woche seine ganze Bandbreite an Möglichkeiten. Zur Freude aller Teilnehmer stand das Highlight bevor: ein Downwinder konnte durchgeführt werden. Bei 4-5 Windstärken starteten die 4 SUP-Athleten auf der Westseite in Hörnum. Der genaue Startpunkt war der Campingplatz Hörnum, der einen strandnahen Parkplatz bot und perfekt zum Wind und der Strömung ausgerichtet war.

Nach einer epischen Ansprache paddelten alle Wassersportler durch die 1 Meter hohen Brandungswellen in ruhigere Gewässer. Glücklicherweise konnten sie die Winddünung und Strömungswellen immer wieder nutzen, um mit ihren Downwindsups die Wellen zu surfen. Nach etwa 9 Kilometern wurde es noch einmal deutlich herausfordernder, aber auf den letzten 10 Kilometern wurde es wieder leichter. Glücklich und unversehrt landeten schließlich alle SUP-Athleten nach 31 Kilometern am FKK Strand Abessinien. Sten Car erreichte als Erster souverän den Strand, während Martin Teichman aufgrund der falschen Boardwahl aufgeben musste. Marion Behrens erreichte mit konstanter Leistung den zweiten Platz und Tina Funke paddelte mit einer super Leistung als Letzte ans ersehnte Festland.

Ein großer Dank geht an Sebi für den Boot-Service. Sebi begleitete die Teilnehmer 10 Stunden lang auf dem Wasser, um ihre Sicherheit zu gewährleisten. Er hatte Wasser, Ersatzpaddel, eine Finne und Magnesiumriegel an Bord für den Notfall. Glücklicherweise musste davon nichts zum Einsatz kommen.

 

Beim Skippers Meeting am Donnerstagabend konnte der Regattaleiter Alexander Wilken glückliche Gesichter sehen. Die nächste SUP-Route für Freitag wurde sofort festgelegt.

Der Plan war, von der Ostseite Hörnums zur Sansibar auf der Westseite zu paddeln. Um 11 Uhr vormittags waren alle SUP-Athleten bereit für den Start vor dem Yachtclub SEC am Strand.

Besonders schön war die Umrundung der Südspitze von List aus optischer Sicht. Die Strömung zog die Sportler perfekt um die Spitze, da das Wasser ablief. Karibische Temperaturen und eine leichte Sommerbrise machten diesen 10-Kilometer-Schlag zu einem echten Highlight. Martín Teichmann packte auf den letzten zwei Kilometern der Ehrgeiz, und er erhöhte das Tempo zur Verwunderung von Sten enorm. So erreichte Martin als Erster den Strand von Sansibar, gefolgt von Sten Car, Marion Behrens und Tina Funke.

Strahlende Gesichter feierten diesen traumhaften SUP-Tag vor Sylt mit Wasser und Obst.

Ausblick: Am Samstag steht eine 10-Kilometer-Route auf der Ostseite an.

 


 

Willkommen beim Wacky SupClub & Sylt-Sup-Trophy

2023 starten wir die SYLT-SUP-TROPHY 

Danke an unsere Sponsoren SIC MAUI, CHOPPY WATER, SOORUZ, PAULSEN DÄCHER ,PRINCE ALEC, GOLDRAUM

und RESTAURANT SUNSET BEACH CAFE SYLT

 

 

 

24.7.-30.7.2023
 

Die SYLT-SUP-TROPHY umfasst drei Rennen rund um Sylt.
Dabei werden Strecken mit bis zu 40 Kilometer am Stück gepaddelt.
Als Sideevent ist die SYLT-SUP-Trophy an den Multivan Windsurfcup Sylt angeschlossen.
Beide Events profitieren voneinander und erreichen dadurch mehr Aufmerksamkeit und Sponsoren.
Tausende von Zuschauern besuchen in der Woche die Insel und das Event!

In einer Woche sind maximal 20 Teilnehmer standby und paddeln drei Long Distance Strecken um Sylt.

Insgesamt fast 90 Kilomter in drei Etappen!

IHR KÖNNT EUCH AUCH ZU EINZELNEN ETAPPEN SPONTAN MELDEN.

PRO ETAPPE DANN 50,- für die Teilnahme.

 

Wir danken:
 

Kein Event geht ohne starke Partner!

Wir benötigen Ihre Zustimmung zum Laden der Übersetzungen

Wir nutzen einen Drittanbieter-Service, um den Inhalt der Website zu übersetzen, der möglicherweise Daten über Ihre Aktivitäten sammelt. Bitte überprüfen Sie die Details in der Datenschutzerklärung und akzeptieren Sie den Dienst, um die Übersetzungen zu sehen.